Was bewegten sie?

 

Was bewegten sie?

Lesbische Frauen im Bremer Viertel

Stadtrundgang mit Monika Brunnmüller

in Kooperation mit dem Arbeitskreis Politik für Lesben und Schwule, Bi-, Inter- und Transidentitäten (AK PLuS)

Hätten Sie gewusst, dass im Ostertor-/Steintorviertel ab 1970 viele einzigartige Einrichtungen entstanden sind, die für die Lesben- und Frauenbewegung in Bremen bedeutsam waren? Hätten Sie gedacht, dass Betty Gleim und andere Bremerinnen des 19. und 20. Jahrhunderts Frauen liebten? Der Spaziergang durch das Ostertor-/Steintorviertel führt an Orte, die für die Geschichte der Lesben- und Frauenbewegung bedeutsam waren. Vorgestellt werden auch frauenliebende Bremerinnen aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert. Der Rundgang endet bei belladonna, wo Sie die Gelegenheit haben das Bremer Frauenarchiv und die Bibliothek kennen zu lernen.

 

Treffpunkt: Rat&Tat, Theodor-Körner-Str. 1, Dauer: ca. 1,5 Stunden

Der Stadtrundgang ist für Frauen*

Monika Brunnmüller

Monika Brunnmüller lebt in Bremen. Sie ist langjährige Mitarbeiterin bei belladonna in den Bereichen Archiv, Kunst und Kreativwirtschaft.

Beginn: Sonntag, 29. Oktober 2017  /  15:00 - 17:00 Uhr
Ort: Rat&Tat
Kosten: 7,00 €