Historische Frau des Monats Mai

02.05.2017 15:27 von Anne Beel (Kommentare: 0)

Catharina Margaretha Linck (1687 – 1721)

Wikipedia

Eine Frau in Männerkleidern

Die Geschichte des weiblichen Transvestismus in der Frühen Neuzeit ist oft auch eine Geschichte der Armut, der Kriminalität und der Sexualität. Ein bewegendes Beispiel dafür ist das Leben von Catharina Margaretha Linck.

Geboren im thüringischen Gehofen im Jahr 1687, wuchs sie mit einer alleinerziehenden Mutter in ärmlichen Verhältnissen auf. Mit 15 Jahren brach sie eine Lehre zur Knopfmacherin ab, entschloss sich fortan als Mann zu leben und reiste nach Nürnberg, wo sie sich 1702 auf den Namen Anastasius Lagrantinus Rosenstengel erneut taufen ließ. Mit dieser Identität standen ihr Berufsmöglichkeiten, Verdienstquellen, Rechte und Freiheiten zu, von denen sie als Frau nur hätte träumen können. Nachdem sie als selbsternannter Prophet zwei Jahre lang einen radikalpietistischen Glauben folgte, verpflichtete sich Linck alias Rosenstengel als Soldat, um von 1705 bis 1712 für das Kurfürstentum Hannover im Spanischen Erbfolgekrieg zu kämpfen. Als sie schließlich Fahnenflucht beging, rettete sie nur die Offenbarung ihres wahren biologischen Geschlechts vor der Todesstrafe. Nach 16 Wochen Gefängnis setzte sie ihr Leben als Anastasius Rosenstengel fort und heiratete so 1717 die elf Jahre jüngere Catharina Margaretha Mühlhahn, die später vor Gericht aussagte, sie hätte von der Weiblichkeit ihres Ehemannes nichts gewusst. Ihre Mutter aber ließ sich von der künstlichen Apparatur eines „von Leder gemachte[n] ausgestopffte[n] Männliche[n] Gliedes“ nicht täuschen und klagte ihren vermeintlichen Schwiegersohn 1720 an. Catharina Margaretha Linck musste sich vor einem Inquisitionsgericht verantworten und wurde vom preußischen König Friederich Wilhelm I. persönlich verurteilt. Am 8.11.1721 wurde sie aufgrund von Unzucht mit Frauen öffentlich hingerichtet und war damit die letzte Lesbe in Europa, die diesem Schicksal zum Opfer fiel.

Text- und Fotoquelle: Steidele, Angela: In Männerkleidern. Das verwegene Leben der Catharina Margaretha Linck alias Anastasius Lagrantinus Rosenstengel, hingerichtet 1721. Biographie und Dokumentation, Köln 2004.

http://www.forummuenchen.org/upload/fhm/Steckbriefe/Seitenfotos/Catharina_Linck.jpg

Wir haben noch weitere spannende Frauenbiographien in unserem Archiv. Schauen Sie gerne vorbei. Dienstag von 13 – 15 Uhr und Donnerstag von 15 – 18:30 Uhr.

Zurück