Frauen in der Reformationszeit

 

Frauen in der Reformationszeit

Stadtrundgang mit Christine Holzner-Rabe

in Kooperation mit der Sparkasse Bremen

Mit der ersten protestantischen Predigt des Augustinermönchs Heinrich von Zütphen begann 1522 eine der prägenden Epochen in der Stadtgeschichte. Die dramatischen Umwälzungen bis zum Ende der Reformationszeit spiegeln sich auch heute noch in Bremens Stadtbild durch aufregende Baumaßnahmen wider. Wie sich diese Jahrzehnte der religiösen, politischen und ökonomischen Veränderungen auf das Leben von Frauen ausgewirkt haben, ist Thema des Stadtrundgangs. Die dabei entdeckten Zusammenhänge und Widersprüche werden Sie verblüffen und überraschen.

Treffpunkt: Kastanienwäldchen (Wilhelm-Kaisen-Denkmal) am Herdentor, Dauer: ca. 1,5 Stunden

Der Stadtrundgang ist offen für alle Interessierten

 

Christine Holzner-Rabe

Christine Holzner-Rabe lebt in Bremen. Sie ist Kulturwissenschalterin, Autorin und arbeitet als Dozentin für politisch-kulturelle Bildung.

Beginn: Sonntag, 15. Oktober 2017  /  15:00 - 16:30 Uhr
Ort: Kastanienwäldchen
Kosten: 7,00 €