Abheben ins All – Die erste deutsche Astronautin
28. November 2018 | 19:30 Uhr – 21:30 Uhr

Vortrag und Diskussion mit der Bremer Initiatorin Claudia Kessler

in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Bremen im Rahmen des Raumfahrtjahres Bremen STERNSTUNDEN 2018

Die erste deutsche Astronautin macht Frauen und Mädchen Mut, ihre Träume zu verfolgen und daran zu glauben, dass sie es ganz nach oben – bis ins Weltall – schaffen können. Als Vorbild für den weiblichen Nachwuchs soll durch sie das Interesse an den MINT-Fächern gesteigert werden, um mehr Frauen in technische Berufe zu führen. Bisher waren elf deutsche Astronauten im All – das soll sich jetzt ändern. Geplant ist, dass 2020 die erste deutsche Astronautin in den Weltraum fliegen wird.

Bremen ist einer der größten europäischen Raumfahrtstandorte und hat durch seinen Schwerpunkt auf astronautische Raumfahrt eine besondere Bedeutung, auch für diese Initiative. In diesem Jahr treffen sich vom 1. bis 5. Oktober Raumfahrtingenieur_innen aus aller Welt in Bremen zum International Astronautical Congress IAC.

Die Astronautin GmbH ist eine Bremer Raumfahrt-Start-Up-Firma mit dem Ziel, die erste deutsche Frau ins All zu fliegen. Seit April 2017 arbeitet in Bremen ein Team von mehr als zehn Ingenieur_innen daran, diese Mission zu verwirklichen.

Referentin:

Claudia Kessler lebt und arbeitet seit 1999 in Bremen. Sie ist Raumfahrtingenieurin und Gründerin der Astronautin GmbH.

In Kooperation mit:

    

    

 

Ort belladonna - Kultur, Bildung und Wirtschaft für Frauen e.V., Sonnenstraße 8, 28203 Bremen
Offen für
  • alle Interessierten
Eintritt (in EUR) 8,-
Ermäßigter Eintritt (in EUR) 5,-
Anmeldung
  • nicht notwendig