s

Wir freuen uns, Sie wieder zu Veranstaltungen zu begrüßen!

Bitte beachten Sie unseren Hygieneplan. Diesen finden Sie hier.

Eine Veranstaltungsteilnahme ist derzeit nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Weitere Informationen sowie die Anmeldeformulare finden Sie auf den einzelnen Veranstaltungsseiten.

Lesbisch-Feministisches Geschichtslabor
14. Oktober 2021 | 17:00 Uhr – 19:00 Uhr

Archivführung mit Gespräch

Seit mehr als 30 Jahren hat das Bremer Frauenarchiv und Dokumentationszentrum den Sammlungsschwerpunkt: Lesbisch-Feministische Bewegungen. Viele Materialien wie Zeitschriften, Bücher, Flyer und Plakate sind Dokumente aus der autonomen Lesben- und Frauenbewegung ab den 1970er Jahren.

Dass Anna Rühling bereits 1904 die erste „Lesbenpolitische“ Rede gehalten hat, ist weitgehend vergessen. Auch heute noch kämpfen Lesben und Queers für Sichtbarkeit und Akzeptanz ihrer Lebensform, die nicht der heterosexuellen Norm entspricht.

Während unserer interaktiven Archiv- und Bibliotheksführung mit Zeitzeuginnen gewähren wir einmalige Einblicke in vergangene und bewegte Zeiten.

Wir öffnen unsere Magazinschränke mit unzähligen Archivmaterialien, die die Kämpfe unserer Vorreiter*innen, Mitstreiter*innen oder Zeitgenoss*innen in Schrift und Bild lebendig werden lassen.

Welche Parolen und Kämpfe sind heute noch aktuell? Welche Diskurse wurden innerhalb der Communities geführt? Welche Codes galten in der Lesbisch-Feministischen Subkultur? Inwiefern ist „Lesbe sein“ eine politische Verortung innerhalb eines Systems?

Wir freuen uns auf Eure Fragen und Diskussionsbeiträge.

Ort belladonna - Kultur, Bildung und Wirtschaft für Frauen e.V., Sonnenstraße 8, 28203 Bremen
Offen für
  • alle Interessierten
Eintritt
  • frei
Anmeldung
  • erforderlich
Teilnehmer_innen begrenzt

Anmeldung

Persönliche Daten

Kontaktdaten

Ergänzende Daten

Mit diesen ergänzenden Daten können die Inhalte der Veranstaltung besser auf die Bedürfnisse und Interessen der Teilnehmer*innen abgestimmt werden.
Natürlich sind die Angaben freiwillig.


Newsletter


KulturBildungWirtschaftArchiv


Exportieren