Film: Rafiki (Friend)
14. Oktober 2018 | 20:30 Uhr – 22:00 Uhr

belladonna präsentiert im Rahmen des 25. queerfilm festivals einen Film in Kooperation mit queerfilm e.V.

 

Rafiki (Friend)
Kenia 2018
Regie: Wanuri Kahiu
Drehbuch: Jenna Cato Bass, Wanuri Kahiu
82 Min., Englisch und Swahili, mit deutschen Untertiteln
mit Samantha Mugatsia, Sheila Munyiva u.a.

Rafiki heißt Freund_in und bezeichnet auch eine gleichgeschlechtliche Beziehung.

Der Film erzählt die Liebesgeschichte von Kena und Ziki im homophoben Kenia. Ihr Lebensweg als „gute kenianische Ehefrauen“ ist von der konservativen Gesellschaft und der Kirche schon vorbestimmt.

Trotzdem versuchen sie, dem traditionellen Rollenbild nicht zu entsprechen: die eine fährt Skateboard und spielt mit den Jungen Fußball, die andere tanzt mit ihren besten Freundinnen auf der Straße. Auf der Flucht vor einem Regenguss kommen sich Kena und Ziki in einem ausrangierten Minibus näher, verlieben sich und träumen von einer gemeinsamen Zukunft. Aber Verrat und Gewalttätigkeiten bedrohen ihre Liebe.

Die Regisseurin Wanuri Kahiu ließ sich von der Homophobie ihres Heimatlandes nicht abschrecken und zeigt die beiden Verliebten in sinnlichen und farbenprächtigen Großaufnahmen.

Auf dem Filmfestival in Cannes wurde „Rafiki“ 2018 als erster kenianischer Film überhaupt gezeigt, in Kenia jedoch wurde er verboten, denn dort steht Homosexualität unter Strafe. Neben der Regisseurin haben auch Menschenrechts-aktivist_innen gegen das Verbot protestiert.   

Foto: Brigitta Portier, Alibi Communications

Eintritt für Kino-Mitglieder: 4,- €

In Kooperation mit:

Ort City 46, Birkenstraße 1, 28195 Bremen
Offen für
  • alle Interessierten
Eintritt (in EUR) 9,-
Ermäßigter Eintritt (für Erwerbslose, Studentinnen und Schülerinnen, in EUR) 5,50
Anmeldung
  • nicht notwendig