Historische Frau des Monats März 2018

01.03.2018 13:16 von Anne Beel (Kommentare: 0)

Anna Stepanowna Politkowskaja

Bildquelle: Wikipedia

 

Anna Stepanowna Politkowskaja

geboren: 30. August 1958 in New York

gestorben: 7. Oktober 2006 in Moskau

 

Anna Politkowskaja war eine amerikanisch-russische Journalistin.  

 

Seit Juni 1999 schrieb sie für die Zeitung Nowaja Gaseta, die international als eine der wenigen unabhängigen russischen Medien angesehen wird. Für diese berichtete sie über den zweiten Tschetschenienkrieg. Als eine von wenigen Journalist_innen machte sie die schweren Menschenrechtsverletzungen der russischen Armee dort bekannt.  

 

Während Politkowskaja international für ihre Berichterstattung gefeiert wurde, musste sie sich von Seiten russischer Journalist_innen Beschimpfungen anhören. In russisch-nationalistischen Kreisen wurde sie als „Feindin des russischen Volkes“ bezeichnet. 2002 kehrte sie aber nach Tschetschenien zurück, um weiter über die dortige Lage zu berichten. Während dieses Aufenthaltes wurde sie vom russischen Militär verhaftet und mehrere Tage lang verhört.  

 

2004 wurde sie nach eigenen Angaben Opfer eines Giftanschlages. Sie soll zudem gesagt haben: „Wenn ich getötet werde, sucht den Mörder im Kreml.“  

 

Am 7. Oktober 2006 wurde Anna Politkowskaja in ihrem Wohnhaus in Moskau ermordet. Erst im Juni 2014, fast acht Jahre nach dem Mord, wurden der Todesschütze zu lebenslanger Haft verurteilt.  

 

Um den Mord gibt es viele Spekulationen. Besonders nicht-russische Stimmen sehen die Auftraggeber_innen im Kreml und halten auch Wladimir Putin nicht für unbeteiligt.  

 

Posthum wurde Anna Politkowskaja mit zahlreichen Preisen gewürdigt.  

 

Diesen März wird Wladimir Putin mit großer Wahrscheinlichkeit erneut zum russischen Präsidenten gewählt. Die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ nennt ihn einen der „langjährigen Feinde der Pressefreiheit“ und hält die Presse in Russland heute für weniger frei, als sie es zur Zeiten der Sowjetunion war. 

 

Anna Politkowskaja kämpfte unermüdlich gegen diese Umstände an. 

 

 

Wer mehr zu Anna Politkowskaja und anderen starken, kämpferischen Frauen erfahren möchte, ist herzlich in unser Archiv eingeladen. Wir haben dienstags von 13 – 15 Uhr und donnerstags von 15 – 18.30 Uhr geöffnet.  

 

 

Quellen: 

http://www.fembio.org/biographie.php/frau/biographie/anna-politkowskaja/

https://de.wikipedia.org/wiki/Anna_Stepanowna_Politkowskaja

https://en.wikipedia.org/wiki/Anna_Politkovskaya

https://www.reporter-ohne-grenzen.de/weltkarte/#map-RUS

https://www.reporter-ohne-grenzen.de/feinde/2016/

 

Zurück