Wir suchen Verstärkung

Im Rahmen einer Projektförderung durch das BMFSFJ soll auf der Grundlage eines META-Katalogs ein Digitales Deutsches Frauenarchiv (DDF) entwickelt werden. Dafür wird ein umfangreiches Fachportal mit Digitalisaten, Dossiers und didaktischem Material zur Ersten und Zweiten Frauenbewegung entstehen.

Der Verein belladonna- Kultur, Bildung und Wirtschaft für Frauen e.V. wird hierfür Materialien der Zweiten Frauenbewegung erschließen und zum Teil digitalisieren. Dabei handelt es sich um Materilien, wie Plakate, Graue Materialien, Audiokassetten und Presseartikel sowie um einen Nachlass.

belladonna sucht zum 01.01.2017 befristet für ein Jahr eine Archivarin / Dokumentarin / Bibliothekarin zur Durchführung eines Teilprojekts des DDF (Digitales Deutsches Frauenarchiv)-Projekts. Wir freuen uns bis zum 09.12.2016 über Ihre Bewerbung.

Nächste Veranstaltungen

Suche nach dem eigenen Weg

Aus den Tagebüchern der Malerin Elisabeth Noltenius

Lesung mit Elke Carstens und Rainer Noltenius

Elisabeth Noltenius (1888-1964) war eine mutige Frau, deren Leben ungewöhnlich verlief. Sie studierte Kunst an der Damenakademie in München, lernte ganz früh Clara Rilke-Westhoff kennen und modellierte in deren Atelier. Nach dem Tod ihres Vaters kehrte sie nach Bremen zurück und gab Zeichenunterricht, lehrte Kunstgeschichte und war vor allem als Kinderporträtistin sehr gefragt. So konnte sie für sich und ihre Mutter sorgen.

 

Termin 19.01.2017 19:00 Ort: belladonna

Entdeckungsreise ins Alter

Lebensgestaltung von Frauen über 60

Kurs mit Gundula Lösch-Sieveking

Termine: Montag, 23.01., 30.01., 06.02., 13.02.2017

jeweils von 18:30 - 21 Uhr

Frauen leben länger und altern anders als Männer. Nach dem Motto „Männer reifen im Alter und Frauen verblühen“ gab es lange kaum positive weibliche Rollenbilder. Der demografische Wandel in der Gesellschaft hat inzwischen  zu einer verstärkten Auseinandersetzung mit dem Alter beigetragen. Viele über 60-Jährige können heute ihren Ruhestand viel freier gestalten als in früheren Zeiten. Andererseits sind Frauen aufgrund ihrer niedrigeren Renten besonders oft von Altersarmut betroffen, was den Lebensstandard erheblich verschlechtert, vor allem bei Pflegebedürftigkeit.

In diesem Kurs wollen wir uns mit dem eigenen Altwerden befassen.

Termin 23.01.2017 18:30 Ort: belladonna / Referentin:Gundula Lösch-Sieveking

Archivetagung in Köln 2016

51. Jahrestagung deutschsprachiger Frauen-/ Lesbenarchive, -bibliotheken und -dokumentationsstellen vom 27.10 bis 30.10.2016 in Köln (FrauenMediaTurm):

Im Oktober fand unter dem Motto: „Digitales Frauenarchiv – Vorstellung, Ziele, Perspektiven“, die 51. Jahrestagung des i.d.a.-Dachverbandes in Köln statt. Seit 1994 sind 38 deutschsprachige Frauen-/ Lesbenarchive, -bibliotheken und -dokumentationsstellen aus Deutschland, Österreich, Luxemburg, Italien und der Schweiz im i.d.a. Dachverband vernetzt. Auf den jährlich stattfindenden Tagungen tauschen Expertinnen ihr Fachwissen in verschiedenen Arbeitsgruppen, Workshops und Diskussionsrunden aus.

Das Kernthema des diesjährigen Austauschtreffens war das am 01.07.2016 an den Start gegangenen DDF-Projektes (Digitales Deutsches Frauenarchiv), welches die Bestände zur deutschen Frauenbewegung aus den i.d.a.-Dachverband - Einrichtungen bündeln und online zugänglich machen wird.

Mehr Infos zu den Tagungen unter: http://www.ida-dachverband.de/archivetagungen/

Eröffnung der Tagung durch Alice Schwarzer

.

Der 10. belladonna gründerinnenpreise wurde verliehen

Am 20. September 2016 konnten Miriam Engelhardt und Lisa Hardtke von UBEO aus den Händen des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen Martin Günthner den belladonna gründerinnenpreis entgegen nehmen. Die beiden jungen Gründerinnen des Friseursalons UBEO konnten unter anderem mit ihrem wirtschaftlichen Wachstum, ihren Unternehmenszielen und ihrem nachhaltigen Konzept überzeugen.

v.l.n.r. Janet Wilhelmi Sparkasse Bremen, Miriam Engelhardt, Senator Martin Günthner, Lisa Hardtke, Maren Bock belladonna, Foto: Birte Skrzypczak

Weitere Bilder finden Sie in unserer Fotogalerie.

META ist online

Der neue META Katalog der Einrichtungen des i.d.a. Dachverbandes ist online! Hier können Sie Datensätze aus 29 deutschsprachigen Lesben-/Frauenarchiven, -bibliotheken und -dokumentationsstellen recherchieren. belladonna ist stolz darauf, ein Teil davon zu sein. Wir gratulieren dem META-Projektteam, das die Schätze der Frauenbewegung in all ihrer Vielfalt damit in die Welt trägt.

 

Dank

ibis

 

Wir danken dem IBIS Styles Bremen Altstadt für die Unterbringung unserer auswärtigen Referentinnen und Referenten.

 

Bremen neu entdecken - mit belladonna unterwegs

Suchen Sie noch ein ungewöhnliches Geburtstagsgeschenk? Wollen Sie Bremen als Stadt der Frauen entdecken? Nutzen Sie unser neues Angebot an Stadtrundgängen für Gruppen. Wir bieten spannende Themen und neue Einblicke. Hier finden Sie unsere Angebote!

Das Team

Fotografin Kathrin Doepner

belladonna informiert, vernetzt, qualifiziert, bewegt, archiviert und verbindet Frauen und Wissen über und von Frauen seit 1986.

Das Ziel des Vereins ist es die politische, gesellschaftliche und kulturelle Bildung von Frauen zu fördern. Dafür setzen wir Schwerpunkte in den Bereichen Kultur, Bildung, Wirtschaft und Archiv. Frauen stehen bei uns im Vordergrund und so wollen wir die gesellschaftliche Position von Frauen reflektieren und die Stellung von Frauen in unterschiedlichen Machtbereichen sichtbar machen. Unsere Veranstaltungen wie Vernetzungstreffen, Podiumsdiskussionen, Ausstellungen, Kurse, Seminare, Workshops, Kunstgespräche, Lesungen und Filmvorführungen bieten wir für eine Vielzahl von Frauen unterschiedlicher Lebenszusammenhänge und Altersgruppen an. Wir freuen uns auch über alle anderen Interessierten. Das Frauenarchiv und Dokumentationszentrum im belladonna beinhaltet darüber hinaus eine Bibliothek, das größte Frauenpressearchivs Nordeuropas, eine wertvolle Sammlung Grauen Materials und noch vieles mehr.

Lassen Sie sich von unserer Vielfalt überraschen.

Haben Sie Interesse an einem Praktikumsplatz bei belladonna?

Sind Sie Studentin an der Universität oder Hochschule? Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, ein vielseitiges und qualifiziertes Praktikum im Kultur- und Bildungsbereich zu absolvieren. Die Mindestdauer beträgt acht Wochen. Wir haben aktuell Kapazitäten frei. Wenden Sie sich bei Interesse direkt an Monika Brunnmüller unter 0421.703534 oder kunst@belladonna-bremen.de.

Geschlechter- gerechtigkeit und Feminismus

In unseren Angeboten ist der Gender-Blickwinkel immer vorhanden. Wir betrachten die Welt aus „Frauenaugen“: Wir sehen und thematisieren die ungerechte Arbeitsteilung zwischen Frauen und Männern, genauso wie die ungleichen Lebensläufe. Aber wir entlassen uns Frauen auch nicht aus der gesellschaftlichen Verantwortung für Unrecht (auch durch Frauen). Zunehmend werden Institutionen, Verwaltungen, Parteien und Unternehmen davon überzeugt, dass es Sinn macht, auch die andere Hälfte der Bevölkerung in jeglicher Hinsicht mit einzubeziehen. Diese Institutionen werden allmählich geschlechtersensibel. Die vermeintliche Geschlechtsneutralität beginnt zu bröckeln. Das freut uns sehr!
belladonna macht schon lange das, was jetzt innovativ zu sein scheint. Früher hieß das Feminismus, heute nennt man es Geschlechterdemokratie.

Existenzgründung

belladonna möchte Frauen auf dem Weg in die berufliche Selbstständigkeit begleiten und verfügt über maßgeschneiderte Angebote im Bereich Existenzgründung und -sicherung. Gründerinnen und Jungunternehmerinnen erhalten beim "Coaching für Existenzgründerinnen" eine solide Basis für ihr Gründungsvorhaben und können im "Aufbaucoaching" wichtige Kompetenzen für einen längerfristigen Unternehmenserfolg erwerben.

belladonna fördert durch Veranstaltungen wie "Netze knüpfen" den aktiven Austausch zwischen Gründerinnen und den Frauen, die es werden wollen.

Als Sahnehäubchen verleiht belladonna jährlich den belladonna Gründerinnenpreis an eine erfolgreiche Bremer Jungunternehmerin.

Frauenarchiv und -bibliothek

Die Dokumentation und Vermittlung der Geschichte und des Wissens von Frauen steht im Mittelpunkt des Bremer Frauenarchivs und Dokumentationszentrums. Darüber hinaus ist es das lebendige Gedächtnis der Bremer Frauengeschichte und –bewegung. Sie finden im umfangreichen Bestand unseres Archivs Antworten in Bezug auf historische wie auch aktuelle frauenrelevante Fragestellungen sowie alles Wissenswerte zum Thema Existenzgründung und –festigung. Das Bremer Frauenarchiv im belladonna trägt mit seiner Vielfalt an Materialien und Themen maßgeblich zur Bremer Archiv- und Bibliothekslandschaft bei.

Der Online-Katalog bietet Ihnen die Möglichkeit, Neuerwerbungslisten zu den verschiedenen Themenbereichen direkt einzusehen. Rufen Sie den Online-Katalog auf und klicken Sie auf den Themen-Button, dann können Sie sehen, welche neuen Bücher, Zeitschriften usw. die Bibliothek Ihnen anbieten kann.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!