belladonna #instawalk 2019

04.Dezember 2019 | | Archiv, Veranstaltungsrückblick

Eindrücke und Bericht von: Julia Berlin und Gesche Valentin

Wir sind immer noch ganz berauscht von unserem #instawalk am Samstag, dem 9. November!

Instawalk – aber was ist das eigentlich?

Das Wort setzt sich zusammen aus „Instagram“, einem Dienst, um online Fotos und Videos zu teilen, und „Walk“ für Spaziergang. Heißt: Ein InstaWalk ist ein Spaziergang, der mit Fotos und kurzen Videoclips festgehalten wird. Mit einigen Instagram-Nutzer*innen sowie anderen Interessierten sind wir auf #instawalk durch unser Archiv, unser Haus und unsere Archivmaterialien gewandert.

Komplett ausgebucht und gut gelaunt sind wir in den Nachmittag gestartet. Jede*r Besucher*in bekam einen Archivausweis und -handschuhe, um sich in die breite Auswahl an Material zu stürzen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde gab Rebecca Gefken allen eine kleine Führung durch die Räume von belladonna. Angefangen beim riesigen Pressearchiv und grauen Materialien aus vielen Jahrzehnten der Geschichte von Frauen und Frauenbewegungen…

… über Biographien zu einzelnen Frauen wie Anne Frank, Rosa Luxemburg oder Niki de Saint Phalle konnten sich die Teilnehmenden über die Lebenswege verschiedenster Frauen informieren und sich in unserer Bibliothek mit aktueller Literatur und Zeitschriften wie dem Missy Magazine oder an.schläge beschäftigen.

Zurück im Veranstaltungsraum warteten verschiedene Stationen: Buttons zum Selbermachen, Plakate aus den 70er Jahren bis heute, eine Hörstation mit Kassetten, auf denen Radiosendungen oder Veranstaltungsmitschnitte zu finden waren – echte Schätze unseres Archivs also! Außerdem wurde bei Kaffee, Kuchen und Limo Femory gespielt, in grauen Materialien gestöbert und Geschichten sowie Erfahrungen untereinander ausgetauscht.

Sogar ein kleiner Film über die Geschichte von belladonna lief. Doch nicht nur der, sondern auch die Veranstaltung im Allgemeinen hat uns wieder einmal gezeigt, wie wichtig Archiv- und Aufklärungsarbeit ist. Geschichte wiederholt sich und auch die feministischen Diskurse: Abtreibung, Gewalt gegen Frauen*, Gleichberechtigung, …

Archivarbeit zeigt, dass wir nicht immer wieder von vorne anfangen müssen.

Hier gibt es das Video über belladonna, welches wir im Rahmen des Instawalks gezeigt haben:

Wir blicken auf eine sehr erfolgreiche Veranstaltung zurück und freuen uns über die Neugierde der Teilnehmenden.

Das zeigt, dass sich der Aufwand gelohnt hat und wir so etwas häufiger machen wollen!

 

Wer sich das Ganze nochmal anschauen möchte oder mehr über uns und unsere Arbeit erfahren will, empfehlen wir unseren Instagram-Account. Alles zum #instawalk findet ihr in den Highlights. 

Danke allen Teilnehmenden für den schönen Tag – see you soon!

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Tag der offenen Tür 2020 #online | belladonna Bremen - […] ist ein Instawalk und wie lief dieser ab? Mehr dazu finden Sie hier in einem Veranstaltungsrückblick auf unserem […]

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz

Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung.