s

Wir freuen uns, Sie wieder zu Veranstaltungen zu begrüßen!

Bitte beachten Sie unseren Hygieneplan. Diesen finden Sie hier.

Eine Veranstaltungsteilnahme ist derzeit nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Weitere Informationen sowie die Anmeldeformulare finden Sie auf den einzelnen Veranstaltungsseiten.

Literarischer Salon: Sicherheitszone
2. Februar 2021 | 19:00 Uhr – 21:00 Uhr

Literarischer Salon

Zu diesem offenen Literaturforum für Frauen lädt belladonna bereits seit November 1988 – es ist damit eines der ältesten Angebote dieser Art im Lande Bremen. Es wäre schön, wenn Sie das Buch gelesen hätten, dies ist jedoch keine Bedingung für die Teilnahme. Neben der Buchbesprechung steht das Thema des jeweiligen Buches im Mittelpunkt der Diskussion. Die Bücher können aus der belladonna-Bibliothek entliehen werden.

Die Autorin ist nicht anwesend.

Das Buch des Abends:

Katrin Seddig

Sicherheitszone

Rowohlt, Hamburg 2020

Der Roman spielt im Sommer 2017, als der G20-Gipfel in Hamburg bundesweit für Schlagzeilen sorgte und das Leben in der Stadt aus den Fugen geriet.

Ein Roman, der aus unterschiedlichen Perspektiven auf diesen Gipfel blickt, in dem er eine Familie während dieser Zeit in den Vordergrund stellt. Die Tochter ist eher radikal und engagiert sich gegen den Gipfel, der Sohn ist Polizist. Beide Geschwister stehen sich eigentlich sehr nahe, doch beim G20-Gipfel gegenüber: sie, die Demonstrierende, er, der Polizist. Und auch zwischen den Eltern geraten Gewissheiten ins Wanken. In der Familie verwischen alle Fronten.

Die Autorin beleuchtet die Ereignisse um den G20-Gipfel und zeichnet eine erschütterte Gesellschaft.

Ort belladonna - Kultur, Bildung und Wirtschaft für Frauen e.V., Sonnenstraße 8, 28203 Bremen
Offen für
  • Frauen
Eintritt
  • frei
Teilnehmerinnen begrenzt
Anmeldung
  • erforderlich

Anmeldung

Persönliche Daten

Kontaktdaten

Ergänzende Daten

Die Dozentin kann mit diesen ergänzenden Daten die Inhalte der Veranstaltung besser auf die Bedürfnisse und Interessen der Teilnehmerinnen abstimmen.
Natürlich sind die Angaben freiwillig.


Newsletter


KulturBildungWirtschaftArchiv


Exportieren