Vernissage: Fotografische Impressionen von Rotraud Schmitter
21. April 2022 | 19:00 Uhr – 21:00 Uhr

Vernissage

Fotografische Impressionen von Rotraut Schmitter

Grußwort zur Vernissage: Bettina Wilhelm, Landesbeauftragte für Frauen, Bremen

 

Die aktuelle Ausstellung zeigt einen Ausschnitt aus dem 50-jährigen, überwiegend bildhauerischen Werk von Rotraud Schmitter.

Es handelt sich um Fotografien ihrer mythologischen Bronzefiguren wie die „Daphne“ sowie von Portraits und Skulpturen. Zu sehen sind auch maritime Aquarelle.

Charakteristisch für das künstlerische Schaffen ist die inhaltliche und formale Vielfalt an Materialien wie Stein, Holz, Kunstharz, Ton und Bronze mit unterschiedlicher Farbigkeit. Verschiedene Stilphasen werden stets durch einen Materialwechsel eingeleitet.

Die Künstlerin erkundet die Grenzen und Kontraste der Materialien, wie bei ihren Bronze-Arbeiten z. B. bei den „Vier Jahreszeiten“. Sie erscheinen teils glatt und glänzend, zerklüftet, rau, dunkel und farbig. Hier offenbart sich die große handwerkliche Kunst von Rotraud Schmitter, denn trotz der Schwere des Werkstoffs wirken die Skulpturen fast dünnschalig und leicht.

Künstlerin:

Rotraud Schmitter lebt in Bremerhaven. Sie absolvierte ihr Studium als Meisterschülerin an der Kunstakademie Düsseldorf und arbeitete u. a. als Kunsterzieherin an verschiedenen Bremer Schulen. Deutschlandweit war und ist sie in zahlreichen Ausstellungen und Galerien vertreten, z. B. in der Bildhauergalerie Wildes Weiss in Bremen.

Ausstellung:

25.04. - 13.10.2022

Öffnungszeiten:
Mo, Di 14 – 16 Uhr
Mi, Do 14 – 19 Uhr

Anmeldung

Persönliche Daten

Kontaktdaten

Ergänzende Daten

Mit diesen ergänzenden Daten können die Inhalte der Veranstaltung besser auf die Bedürfnisse und Interessen der Teilnehmer*innen abgestimmt werden.
Natürlich sind die Angaben freiwillig.


Newsletter


KulturBildungWirtschaftArchiv


Exportieren